Die 18. Nacht der Museen 2018 in Düsseldorf ist am 14. April.

Die Nacht der Museen im Frühling!
Die Museen-Nacht 2018 – Das sollten Sie nicht verpassen Die Museen-Nacht ist nicht nur in Düsseldorf ein erfolgreiches Konzept für die Präsentation von Kunst und Kultur zu ungewöhnlicher Zeit, auch in anderen Städten Deutschlands finden regelmäßig ähnliche Events Stadt. Doch wo wäre das Ereignis zauberhafter als in der Hauptstadt Nordrhein-Westfalens?

Die 18. Nacht der Museen 2018 in Düsseldorf ist am 14. April.
Nachfolgend präsentieren wir Ihnen jedoch ein paar der Highlights der letzten Jahre, die Grund geben, auf die diesjährige Ausrichtung mehr als gespannt zu sein. Was wird geboten? 2016 nahmen 35 Kunstgalerien und Museen teil, darunter Düsseldorfern und Nicht-Düsseldorfern bekannte Einrichtungen, wie zum Beispiel das Goethe-Museum, die Kirche St. Lambert und die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Im Goethe-Museum konnten die Besucher zur Nachtzeit die einzig existierende Lebendmaske von Johanna Wolfgang Goethe bestaunen und verschiedene Kirchen luden zur Besichtigung von Jahrhunderte alten Kunstwerken und Bauabschnitten ein. Das Flair der Abendzeit verleiht dem Ganzen dabei einen besonderen Zauber, auch das Museum Kunstpalast brachte sich in das Event ein. Mit kreativen Workshops rund um Film und Musik konnten die Besucher ihr Wissen erweitern und um Mitternacht einer amüsanten Slapstick-Aufführung mit Laurel und Hardy beiwohnen – eine bessere Widerlegung der Theorie, dass Museen langweilig sind, gibt es wohl kaum. Auch Bücherfans dürften nicht zu kurz kommen: Bei der Aufführung 2015 trug der bekannte Bochumer Autor Frank Goosen Passagen seines neuestens Buches vor, die Aufführung einer Band mit dem Stil der 50-er Jahre rundete die kulturelle Darbietung ab.

Wie beginnen Sie den Abend am besten?
Dieses Event lohnt auf alle Fälle einen Besuch, bringen Sie auf jeden Fall einen langen Atem und genügend Zeit mit, um möglichst viele der faszinierenden Angebote nutzen zu können. Damit Sie gestärkt und in bester Laune losziehen können, empfehlen wir Ihnen ein vorheriges Dinner im Restaurant Kouzina. Dort geben leckere traditionelle griechische Speisen den perfekten Einstand in den langen Abend, erlesene Weine und feine Desserts runden das gastronomische Angebot ab. Sie können problemlos bis zu 24 h vor Ihrem Besuch reservieren. Statten Sie uns vor der Nacht der Museen einen Besuch ab, denn ein gutes Essen ist der beste Einstieg für alles!